Die Betreuung wird ab fünf angemeldeten Kindern in den Herbstferien, den Semesterferien und in den Sommerferien (außer in den ersten zwei Augustwochen) angeboten. In den Weihnachts- und Osterferien findet keine Betreuung statt.

Betreuungszeiten und Mittagessen

Betreuungszeiten

Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr

Betreuungszeiten mit Mittagessen

Montag bis Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr

Mittagessen

Bei der Anmeldung kann angegeben werden, ob das Kind mittags eine warme Mahlzeit isst oder ob dem Kind stattdessen eine gesunde Jause mit entsprechendem Geschirr in die Betreuung mitgegeben wird. Die warme Mahlzeit besteht aus drei Gängen und wird vom Sozialzentrum Altach aus vorwiegend regionalen und biologischen Produkten täglich frisch zubereitet.

Anmeldung und Aufsicht

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung erfolgt über ein Formular. Dieses  Anmeldeformular wird in der Volksschule Mäder an alle Schüler:innen verteilt.

Das Anmeldeformular ist bis zum Tag des Anmeldeschlusses in den Briefkasten der Schülerbetreuung (beim Eingang gegenüber der Volksschule) zu werfen. Anschließend wird der Erziehungsberechtigte/die Erziehungsberechtigte benachrichtigt. Der Anmeldeschluss ist dem Anmeldeformular zu entnehmen.

Die Aufsicht des Kindes erfolgt ausschließlich während der angemeldeten Betreuungszeiten sowie am Betreuungsort (Räumlichkeiten im Schul- und Kulturzentrum Mäder und den umliegenden Spielplätzen).

 

Kosten

€ 1,50 pro Betreuungsstunde
€ 4,80 je Mahlzeit

Verhinderung

Sollte das Kind einmal an der Teilnahme der Ferienbetreuung verhindert sein, ist dies bis spätestens 7.30 Uhr des betreffenden Tages der Betreuerin telefonisch bekannt zu geben.

Kontakt: +43 664 9693793

Ausschluss von der Betreuung

Schüler:innen können vom Besuch der Ferienbetreuung ausgeschlossen werden, wenn diese das Betreuungsangebot nachhaltig stören und dadurch die ordnungsgemäße Betreuung der anderen Kinder in Mitleidenschaft gezogen wird.

Auch in der Ferienbetreuung legen wir großen Wert auf ein gutes Miteinander, gegenseitigen Respekt, Höflichkeit und Gewaltfreiheit. Die Unterstützung der Eltern bei diesen Bemühungen setzen wir voraus.